Bewerbung um den Sächsischen Schulpreis 2016

Seit der Schulgründung lebt bei uns bereits der Wunsch, den Unterricht durch tierpädagogische und -therapeutische Angebote zu bereichern.

Unsere beiden Zwergkaninchen, die Meerschweinchen sowie der Hahn Caruso mit seinen Hühnerdamen sind aus unserem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Nun sollen in Kürze drei Esel auf unserem Gelände einziehen: Gepetto, Antonia und Lucia. „Lernen mit Tieren – das wollen wir demnächst noch viel konkreter in unseren Schulablauf mit einbauen, als es die bisherige Tierpflege vermag.

In Vorbereitung hierauf gilt es, ein ausgefeiltes Konzept für die zukünftige Tierpädagogik zu erarbeiten und die Rahmenbedingungen hierfür auf unserem Gelände zu schaffen. Der letzte Baueinsatz am 14. November stand ja schon ganz im Zeichen eines Eselgeheges.

Auf Initiative unseres Arbeitskreises Tierpädagogik haben wir uns nun mit dem Projekt „Einführung der tiergestützten Pädagogik und Therapie“ um den Sächsischen Schulpreis 2016 beworben. Den drei Hauptgewinnerinnen winken jeweils 4.000 € Preisgeld.